BfB fordert erneut eine Behindertentoilette in Schermbeck

Einrichtung einer Behindertentoilette in Schermbeck

Bezug: Schreiben vom 22.09.2008, 22.07.2010 und 26.08.2010
Sehr geehrter Herr Grüter,

bereits im Jahre 2008 hat Herr Roth die Einrichtung einer Behindertentoilette im Bereich des Rathauses bzw. der Mittelstraße beantragt. In einer von ihm durchgeführten Umfrage unter der älteren Bevölkerung in Schermbeck haben 73 der 92 Befragten dies für erforderlich angekreuzt. Außerdem hat er gebeten zu prüfen, ob sich das Dorstener Projekt mit der Einführung eines Aufklebers „Nette Toilette“ an den beteiligten Geschäften und Gaststätten auf Schermbeck übertragen lässt.

In Schermbeck ein Problem. Warum?

Zuletzt wurde das Thema im September 2010 im Betriebsausschuss behandelt. Die Verwaltung wurde beauftragt, nach Fördermitteln Ausschau zu halten, mit denen in öffentlichen Gebäuden behindertengerechte Toiletten eingebaut werden können. Als besonders geeignet ist dafür die Außentür der Bücherei.

Wir erwarten und beantragen im Interesse der älteren und behinderten Menschen, dass nun endlich nach einem Jahr Herr Koch die Ergebnisse seiner Recherchen dem Betriebsausschuss vorlegt.

Wörter: , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar