Neuaufbau der Skateboardanlage: Wir haken im Sinne der Jugendlichen nach

Die BfB Fraktion hakt im Sinne der Jugendlichen nach. In einem erneuten Antrag an die Verwaltung schreibt die BfB:

Erfreut haben wir als Mitteilung im letzten Betriebsausschuss zur Kenntnis genommen, dass Gespräche geführt werden, einen neuen Standort für die Skateboardanlage zu finden. Viel zu lange warten die Jugendlichen auf den Neuaufbau.

Auch wir warten immer noch auf die Beantwortung unserer mit Schreiben vom 08.08.2011 gestellten Fragen. Da bereits fast 3 Monate vergangen sind, erwarten wir die umgehende Beantwortung.

Die abgebaute Anlage. Deutlich sind die Schäden zu sehen.

Nachstehend nochmals die gestellten Fragen:

  • Wie ist der Stand der Prüfung nach einem geeigneten Grundstück?
  • Wie groß muss das Grundstück sein?
  • Muss die vorhandene Skateboardanlage vor dem Wiederaufbau repariert werden? Wenn ja, wie hoch sind die Kosten und wer trägt diese?
    • Wann ist endlich mit dem Wiederaufbau zu rechnen?
    • Wann wurden Gespräche mit der Schermbecker Boden GmbH auf Übernahme der Kosten und mit welchem Ergebnis geführt?

Wörter: , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar