Verkehrssicherheit im Kreuzungsbereich Maassenstraße/ Alte Poststraße: Die Unfallstatistik erschüttert!

Unsere Nachfragen und Anträge zeigen endlich Wirkung. Spät, aber jetzt handelt die Verwaltung. Aufgrund unserer Anträge (siehe auch Eintrag vom 28.10.11), kommt nun endlich Bewegung in die Sache. Die Verwaltung schreibt der BfB- Fraktion:

Aufgrund der Unfälle im o.g. Kreuzungsbereich habe ich die Unfälle der letzten 3 Jahre von der Polizei angefordert. Die Auswertung der Unfallstatistik durch die Polizei hat ergeben, dass in den vergangenen 3 Jahren 8 Verkehrsunfälle aufgenommen wurden, die sich im o.g. Kreuzungsbereich ereignet haben. Allein in den Jahren 2010 und 2011  wurden jeweils 3 Unfälle in diesem Bereich von der Polizei registriert. Bei 2 Unfällen wurden Unfallbeteiligte so schwer verletzt, dass ein Rettungshubschrauber zum Einsatz kam.

Unter Hinweis auf diese Fakten habe ich den Landesbetrieb Straßenbau NRW als zuständigen Straßenbaulastträger angeschrieben und aufgefordert, durch geeignete Maßnahmen die Gefahrenstelle kurzfristig zu entschärfen und die Verkehrssicherheit  im o.g. Kreuzungsbereich zu verbessern.

Beispiel eines Minikreisel

Wir hoffen auf eine schnelle vernünftige Umsetzung. Es darf nicht noch mehr passieren!

Wörter: , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar