Vielleicht kann die Verwaltung zaubern?

Nach Aussage der Rathauschefs sollte die neue Anlage für Skater zum Saisonbeginn fertiggestellt sein. Am 06. Juni erklärte die Verwaltung öffentlich: Bis Ende Juni ist die Anlage fertig. Grund genug für Kevin Seibert -BfB Vorstandsmitglied, Schwerpunkt Jugendinteressen- und Thomas Pieniak, im Sinne der Jugendlichen, nachzuschauen. Die Wirklichkeit sah erschütternd aus.

Dazu Kevin Seibert:

Die Gemeinde will die sogenannte Halfpipe, die einmal am Hallenbad stand, zum Ende des Monats auf dem Gelände des Waldsportplatzes wieder aufbauen. Doch offensichtlich sind die Sicherheitsbedenken der Gemeindeverwaltung anscheinend nicht bekannt!!!

Durch die „Nicht-“ Instandhaltung der Anlage in der Zeit, in der sie abgebaut war, hatte die Pipe Kontakt mit allen Varianten unseres Schermbecker Wetters und verwahrlose zunehmend.

Was sich heute zeigt ist, dass es auf jedem Teil der Anlage mehr als lebensgefährlich wäre, zu fahren!!!

Das Holz ist von der Witterung schon arg strapaziert und brüchig, das Gerüst besteht eigentlich nur noch aus Rost und diese Freizeitanlage soll in 9 Tagen benutzerfreundlich und sicher fertig gestellt sein???

Man kann davon ausgehen, dass die Gemeindeverwaltung vom Ausmaß der Schäden keine Ahnung hat und sich noch nie ein Bild der Anlage gemacht hat!!!!!!

 

 

Wörter: , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar