Klaus Roth: CDU will BfB erneut schaden

Sehr geehrter Herr Hötting,

Ihre weitere unwahre Äußerung, ich hätte bei Gründung der BfB erklärt: „Wichtigstes Ziel ist es, der CDU zu schaden ….“ lässt uns in dem Bemühen, Ansprechpartner für die Belange, Sorgen und Nöte aller Schermbecker/innen zu sein, nicht nachlassen. Bereits im letzten Jahr haben Sie versucht, der BfB-Fraktion durch die bewusste Falschaussage bezüglich des Gehweges am Neubaugebiet Gahlen zu schaden. Jetzt versuchen Sie es erneut. Der Respekt vor der BfB muss sehr groß sein, wenn derart unseriöse Mittel eingesetzt werden.

Wahr ist, dass wir unbeirrt unsere gute, konstruktive Sacharbeit fortsetzen werden, um bei den nächsten Kommunalwahlen die absolute Mehrheit der CDU, mit der sie nicht umgehen kann, zu verhindern. Mehr Gerechtigkeit, weniger Lobbyismus, sowie eine Stärkung des Gemeinschaftssinns sind weitere Ziele.

BfB- Fraktionsvorsitzender Klaus Roth

Wörter:

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar