Lärmschutz B 58: Tempo 70 km/h anordnen !

Herr Foitzik hat uns per E-Mail mitgeteilt, dass die Bürgerinitiative „Lärmschutz B 58“ am 16.10.2012 bei der Straßen.NRW Niederlassung Gelsenkirchen die Errichtung eines Lärmschutzzaunes entlang der B 58 sowie eine Reduzierung der Geschwindigkeit auf 70 km/h beantragt hat.

Aus alten Protokollen entnehmen wir, dass bereits Ende der 80er Jahre ein Lärmschutz im Bereich Schollkamp beschlossen war. Das Rheinische Straßenbauamt lehnte jedoch die Baumaßnahme ab, Eine Verlängerung der Lärmschutzwand bis zur Landwehr mit geschätzten Kosten von 170.000 DM hätte ausschließlich durch die Gemeinde Schermbeck finanziert werden müssen.

Lärmschutz für Bürger

In den letzten zwei Jahrzehnten hat der Kraftfahrzeugverkehr auf der B 58 stark zugenommen. Darüber hinaus wurde der Anschluß B 58 / Kapellenweg gebaut. Ob der Bau einer Lärmschutzwand in dem beantragten Bereich möglich ist, werden aktuelle Lärmschutzmessungen zeigen. Auf jeden Fall sollte aus unserer Sicht die Gemeinde Schermbeck sich dafür einsetzen, dass im bebauten Bereich eine Geschwindigkeitsreduzierung auf 70 km/h angeordnet wird.

Wörter: , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar