Sehr schön: Von 0 auf 44

Nach nunmehr 28 Monaten besteht unsere Wählergemeinschaft. Gestern stieg, erfreulich nach so einer kurzen Zeit, unsere Mitgliederanzahl auf 44 an. Mit Elke und Günter Volkmann wird unser Team verstärkt. „Über diese beiden Zugänge freue ich mich besonders, da wir gemeinsam mit gelegentlichen Veranstaltungen dem Bürgern Themen des Bereichs „Demografischer Wandel“ anbieten möchten“, so der Vorsitzende Klaus Roth. Elke und Günter Volkmann: „Hier wollen wir ansetzen und freuen uns, dass wir einen starken Partner wie Herrn Roth „Bürger für Bürger“an unserer Seite wissen. Wir möchten unsere Erkenntnisse und Erfahrungen die wir mit der Gründung und Aufbau des „Netzwerkes- Schermbeck“ gewonnen haben, gerne weitergeben. Es ist uns gelungen, in Schermbeck das größte Netzwerk im Rheinischen Kirchenkreis der ev. Kirche aufzubauen. Wir möchten diese Erfahrungen, die wir in drei Jahren gesammelt haben, in der Wählergemeinschaft „Bürger für Bürger“ einbringen“.

Die neue Mitglieder, Elke und Günter Volkmann, werden von von Klaus roth und Thomas Pieniak begrüßt.

Die neuen Mitglieder, Elke und Günter Volkmann (Mitte), werden von von Klaus Roth (links) und Thomas Pieniak (rechts) begrüßt.

44 ist zwar eine Schnapszahl, aber Klaus Roth und Thomas Pieniak stießen mit den neuen Mitgliedern mit Rotwein an. Thomas Pieniak: „Wir freuen uns über jedes Mitglied. Der Erfolg und der große Zuspruch gibt uns Kraft. Wir fragen nicht nur wo z.B. der Schuh drückt und lassen anschließend die Bürgerinnen und Bürger mit Blasen an den Füßen weiterlaufen. Nein, wir kümmern uns und setzen uns für alle Bürgerinnen und Bürger ein. Wir haben mehr Mitglieder als Grüne oder FDP und fast so viele wie die SPD. Und das in den paar Monaten! Wir sind auf dem richtigen Weg!“

 

Wörter: ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar