Klaus Roth für die Gahlener Bürger: Kahlschnitt am Heckenweg

Sehr geehrter Herr Grüter,

mich haben Gahlener Bürger angesprochen, die den Heckenkahlschnitt auf dem Heckenweg reklamieren. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Hecke in naher Zukunft, wenn überhaupt, wieder wächst. Außerdem wurde kritisiert, dass die Umgebung in einem unaufgeräumten Zustand verlassen wurde. Auf der gegenüberliegenden Seite der Östricher Straße hat offenbar der Landesbetrieb Straßenbau NRW mit Sorgfalt ein Baum-/Heckenschnitt durchgeführt. Beigefügt zwei Fotos, die meine Aussagen belegen.

Heckenweg_1

Die Anwohner fragen sich, ob beabsichtigt ist, auch den angrenzenden Heckenbereich in Richtung Haus-Gahlen-Straße zu schneiden. Wenn dies beabsichtigt ist, stellen wir den Antrag, dies mit den Anwohnern abzustimmen. Vielleicht besteht auch die Bereitschaft, dem Bauhof Hilfestellung zu leisten.

Vor einiger Zeit hat die Verwaltung mitgeteilt, dass der Bauhof Pflegemaßnahmen auf der Erler Straße durchführt, die eigentlich im Zuständigkeitsbereich des Landesbetriebs Straßenbau NRW liegen. Vielleicht ist der Landesbetrieb in Kooperation bereit, den Bereich Heckenweg zu gegebener Zeit zu übernehmen.

Ferner stellen wir den Antrag, dass der Politik entweder per Mitteilung oder im interfraktionellen Gespräch sowohl beabsichtigte Baumfällungen und Heckenschnittmaßnahmen mit Ortsangabe mitgeteilt wird.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Klaus Roth

 

 

 

 

 

 

Wörter: , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar