Zu schnelles Fahren auf dem „Schollkamp“

Sehr geehrter Herr Rexforth,

Anlieger auf dem „Schollkamp“ haben mich angerufen und ein zu schnelles Fahren von zahlreichen Verkehrsteilnehmern angemahnt. Sie haben Angst, dass insbesondere Kinder zu Schaden kommen können.

Der Schollkamp liegt in einer 30 Km/h-Zone. Die Fahrbahn ist im Gegensatz zu einigen anderen Straßen in diesem Bereich sehr breit. Dies verleitet offenbar Verkehrsteilnehmer, ein wenig schneller zu fahren. Wir verweisen in diesem Zusammenhang auch auf unseren Antrag vom 19.05.2016.

Wir regen an:

1) Für einen repräsentativen Zeitraum das Verkehrszählgerät mit Geschwindigkeitsanzeige aufzustellen.
2) Gegebenenfalls, wie auf anderen Straßen in diesem Bereich, auf der Fahrbahn Piktogramme aufzutragen.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Klaus Roth

Die vorstehenden Angaben werden von mir als Anlieger bestätigt und die Empfehlungsvorschläge begrüßt und unterstützt.

XXXX

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar